Montag, 27. August 2012

Nachts eine Runde Action machen

Sooooo, ausgeschlafen bin ich. Das tat gut. Hab gestern ja nur 16 Stunden geschlafen. Geht gar nicht, viel zu wenig. Erst mal schauen, ob's endlich mal etwas adequates zu fressen gibt und nicht wieder dieses Trockenfutter.

Taps taps taps.

Oh, schade. Doch wieder nur das Zeug. Na, immerhin stillt es den Hunger. Kurz noch etwas Wasser schlabbern. Ja, das ist schon etwas besser. So, geschlafen habe ich, gefressen habe ich. Erst mal auf's Klo. Frauchen schläft, Männchen schläft. Pfff. Sollen sich mal ein Beispiel an mir nehmen. Bin schließlich auch wach.

Erleichtert bin ich nun. Noch ein wenig kratzen und scharren. Vielleicht noch ein wenig mehr. Soll ja ordentlich zugedeckt sein. Scharr. Scharr. Und noch mehr, die Bewegung macht Spaß und tut gut. Oh! Wenn ich hier oben am Rand kratze, dann schaufelt das zwar keine Streu, kratzt aber so schön laut. Toll!
Zurr, zurr, zurr. Schön die Krallen wetzen. Und der weiße Raum hallt so schön dabei. Zurr! Toll! ZURR!

Oh ja, und Männchen steht auch auf, sehr schön. Der will mich bestimmt streicheln. Gleich mal hingehen.
URGS! Wieso spritzt der mit diesem ekelhaft kaltem Wasser? IIIIIH! Oh nein, nochmal. Baah! Schnell weg! Schnell weg! Ab in die Küche. AHH! Nochmal getroffen. IIIIIGIT ist das eklig und kalt und nass. BÄH! Und er kommt auch noch hinterher gelaufen. MAUNZ! Schnell unter den Stuhl. NEIN! Wieder dieser kalte, eklige, nasse Strahl Wasser. BÄH! Menno. MAUNZ! Was soll das denn? Ich hab doch nur gekratzt. Der soll mich streicheln, nicht nass spritzen!

Nur weil das dunkel ist und beide noch schlafen, gleich so einen Aufriss zu machen ist ja wohl die Höhe! Frechheit. Klar, jetzt legt der Kerl sich wieder hin. Pfff ... MAUNZ! Na, gut Nacht.

© ist und bleibt beim Autor dieser Zeilen. Nachdruck, Verbreitung, Kopie und Veröffentlichung nur gegen Nachfrage.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen